• GMA
  • Aktuelles

Literaturempfehlungen

von Beate Hespelein

GMS Monatsranking Oktober 2019

In das Monatsranking Oktober 2019 der 10 beliebtesten Artikel der GMS-Zeitschriften haben es 6 von 10 Artikeln, die in der JME publiziert wurden geschafft. Es handelt sich um folgende Artikel:

Platz 1 (der Dauerbrenner): Mahler C, Gutmann T, Karstens S, Joos S. Begrifflichkeiten für die Zusammenarbeit in den Gesundheitsberufen - Definition und gängige Praxis. GMS Z Med Ausbild. 2014;31(4):Doc40. DOI: 10.3205/zma000932

Platz 3: Mileder L, Wegscheider T, Dimai HP. Die Ausbildung erstjähriger Medizinstudierender in der Durchführung grundlegender klinischer Fertigkeiten - Ein neues Ausbildungskonzept an einer österreichischen Medizinuniversität. GMS Z Med Ausbild. 2014;31(1):Doc6. DOI: 10.3205/zma000898

Platz 5: German Association for Medical Education GMA, Advisory Board. Position des Beirates und Vorstandes der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)) zum "Masterplan Medizinstudium 2020". GMS J Med Educ. 2019;36(4):Doc46. DOI: 10.3205/zma001254

Platz 7: Walkenhorst U, Mahler C, Aistleithner R, Hahn EG, Kaap-Fröhlich S, Karstens S, Reiber K, Stock-Schröer B, Sottas B. Positionspapier GMA- Ausschuss - "Interprofessionelle Ausbildung in den Gesundheitsberufen". GMS Z Med Ausbildung. 2015;32(2):Doc22. DOI: 10.3205/zma000964

Platz 8: Brem BG, Schaffner N, Schlegel CA, Fritschi V, Schnabel KP. Die Überführung eines Peer Teaching Kurses zur Punktion peripherer Venen für Studierende der Humanmedizin in einen interprofessionellen Kurs. GMS J Med Educ. 2016;33(2):Doc21. DOI: 10.3205/zma001020

Platz 9: Rosentreter M, Groß D, Schäfer G. Pilotprojekt "Patientensicherheit" in der medizinischen Lehre. GMS Z Med Educ. 2011;28(1):Doc12. DOI: 10.3205/zma000724

Herzlichen Glückwunsch

Allgemeines

von Beate Hespelein

GMS Journal for Medical Education, Issue 6 veröffentlicht

Allgemeines

Am 15.11.2019 wurde das Issue 6 der GMS Journal for Medical Education veröffentlicht. Wie immer alle Artikel bilingual, folgende Artikel wurden publiziert:

Artikel aus dem Bereich "Klinische Entscheidungsfindung"

1. Braun LT, Borrmann KF, Lottspeich C, Heinrich DA, Kiesewetter J, Fischer MR, Schmidmaier R. Richtig geraten - ob und wie Medizinstudierende ihre richtigen Diagnosen fehlbegründen. GMS J Med Educ. 2019;36(6):Doc85. DOI: 10.3205/zma001293

2. Frank L, Hueber S, van der Keylen P, Roos M. Wie sicher sind Medizinstudierende im Umgang mit Evidenz bei klinischen Fragestellungen? Eine Querschnittstudie mittels Fragebogen. GMS J Med Educ. 2019;36(6):Doc84. DOI: 10.3205/zma001292

3. Fürstenberg S, Oubaid V, Berberat PO, Kadmon M, Harendza S. Medizinisches Fachwissen und Zusammenarbeit prognostizieren die Qualität von Fallzusammenfasungen als Indikator des klinischen Argumentierens bei Medizinstudierenden. GMS J Med Educ. 2019;36(6):Doc83. DOI: 10.3205/zma001291

4. Alt-Epping B, Scherg A. Entscheidungsfindung am Lebensende - wie kommt die klnische und ethische Reflexion in den QB13 Palliativmedizin? GMS J Med Educ. 2019;36(6):Doc82. DOI: 10.3205/zma001290

5. Homberg A, Oberhauser H, Kaap-Fröhlich S. Clinical Reasoning als Konzept der klinischen Entscheidungsfindung in Aus- und Weiterbildung in der biomedizinischen Analytik. GMS J Med Educ. 2019;36(6):Doc81. DOI: 10.3205/zma001289

6. Braun LT, Lenzer B, Fischer MR, Schmidmaier R. Komplexität klinischer Fälle in simulierten Lehrumgebungen: Vorschlag für ein Bewertungsverfahren. GMS J Med Educ. 2019;36(6):Doc80. DOI: 10.3205/zma001288

Ab hier die Artikel nicht aus dem Bereich "Klinische Entscheidungsfindung":

7. Wijnen-Meijer M. Die Integration im LIchte der Curriculumsgestaltung. GMS J Med Educ. 2019;36(6):Doc79. DOI: 10.3205/zma001287

8. Thiessen N, Fischer MR, Huwendiek S. Prüfungsmethoden in Facharztprüfungen der DACH-Region - Übersicht, kritische Betrachtung und Empfehlungen zur Weiterentwicklung. GMS J Med Educ. 2019;36(6):Doc78. DOI: 10.3205/zma001286

9. Celebi N, Griewatz J, Ilg M, Zipfel S, Riessen R, Hoffmann T, Malek NP, Pauluschke-Fröhlich J, Debove I, Muller R, Fröhlich E. Drei verschiedene Trainingsmethoden für studentische Ultraschall-Tutoren führen zu signifikanten Verbesserungen der Scan-Fähigkeiten ihres Tutees. GMS J Med Educ. 2019;36(6):Doc77. DOI: 10.3205/zma001285

10. Gebhard A, Müller-Hilke B. Kriterien von Medizinstudierenden für die Auswahl ihrer zukünftigen klinischen Weiterbildung: Eine Querschnittsbefragung an der Medizinischen Fakultt Rostock. GMS J Med Educ. 2019;36(6):Doc76. DOI: 10.3205/zma001284

11. Heide S, Pante SV, Fleig A, Möltner A, Leis S, Fritz AH, Jünger J, Fischer MR. Individuelle und institutionelle Einflussfaktoren auf die Abschlussraten in einem medizindidaktischen Masterstudiengang im deutschsprachigen Raum. GMS J Med Educ. 2019;36(6):Doc75. DOI: 10.3205/zma001283

12. Herrmann WJ, Gehrke-Beck S, Heintze C. Kiezmedizin erleben und gestalten - Entwicklung und Evaluation eines Wahlpflichtfaches mit dem Ansatz des forschenden Lernens. GMS J Med Educ. 2019;36(6):Doc74. DOI: 10.3205/zma001282

13. Schneider A, Kühl M, Kühl SJ. Longitudinale Curriculumsentwicklung: Sukzessive Optimierung am Beispiel eines Biochemieseminars. GMS J Med Educ. 2019;36(6):Doc73. DOI: 10.3205/zma001281

14. Trauschke M. Eine qualitative Untersuchung zur Entstehung und Korrektur von Fehlvorstellungen über das physiologische Elektrokardiogramm (EKG) bei Medizinstudierenden höherer Semester. GMS J Med Educ. 2019;36(6):Doc72. DOI: 10.3025/zma001280

15. Engel B, Esser M, Bleckwenn M. Pilotierung eines neuen Blende-Learning-KOnzepts zur Integration Evidenzbasierter Medizin in das Blockpraktikum Allgemeinmedizin. GMS J Med Educ. 2019;36(6):Doc71. DOI: 10.3205/zma001279

16. Berberat PO, Rotthoff T, Baerwald C, Ehrhardt M, Huenges B, Johannink J, Narciss E, Obertacke U, Peters H, Kadmon M. Anvertraubare Professionelle Tätigkeiten im Praktischen Jahr - Vorschlag zur Weiterentwicklung des PJ-Logbuchs in Deutschland. GMS J Med Educ. 2019;36(6):Doc70. DOI: 10.3205/zma001278

17. Schick K, Eissner A, Wijnen-Meijer M, Johannink J, Huenges B, Ehrhardt M, Kadmon M, Berberat PO, Rotthoff T. Implementierung eines Logbuchs zu anvertraubaren professionellen Tätigkeiten im letzten Jahr des Medizinstudiums in Deutschland - eine multizentrische Pilotstudie. GMS J Med Educ. 2019;36(6):Doc69. DOI: 10.3205/zma001277

18. Wesselborg B, Hoenen M, Adam-Paffrath R, Kuske S, Schendel L, Grünewald M, Wilm S, Rotthoff T. Interprofessionelles Ernährungsmanagment - Durchführung und Evaluation einer Lehrveranstaltung für Medizin- und Pflegestudierenden mit der Methode des Forschenden Lernens. GMS J Med Educ. 2019;36(6):Doc68. DOI: 10.3205/zma001276

19. Philipp S. Jobst-Hendrik Schultz, Simone Alvarez, Christoph Nikendei: Heidelberger Standardgespräche: Handlungsanweisungen zur ärztlichen Gesprächsführung mit zahlreichen kommentierten Filmbeispielen. GMS J Med Educ. 2019;36(6):Doc67. DOI: 10.3205/zma001275

20. Schuwirth L. René Krebs: Prüfen mit Multiple Choice: Kompetent planen, entwickeln, durchführen und auswerten. GMS J Med Educ. 2019;36(6):Doc66. DOI: 10.3205/zma001274

Viel Spaß beim Lesen!

Ausschuss "Zahnmedizin"

von Andreas Söhnel

Workshop neue AO Zahnmedizin in FFM

Ausschuss

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die neue Approbationsordnung Zahnmedizin stellt uns derzeit vor große Herausforderungen. Obwohl viele Fragen hierzu noch offen und ungeklärt sind, ist uns im Prinzip die Aufgabe gestellt, die neuen Studienordnungen in diesem Semester fertig zu stellen, damit sie im Sommersemester die Gremien zur Verabschiedung durchlaufen können.

Da unter diesen Umständen einer hoher Kommunikationsbedarf besteht und der Wunsch nach gegenseitigem Austausch groß ist, haben der AKWLZ und der Ausschuss Zahnmedizin der GMA am 23. Oktober 2019 in Berlin einen ersten Workshop zur neuen Approbationsordnung durchgeführt, der dem Ideenaustausch und der intensiven Beschäftigung mit der AO gewidmet war. Ein weiterer Workshop des AKLWZ fand am 8. November während des Deutschen Zahnärztetages in Frankfurt am Main statt.

Es war der eindeutige Wunsch von allen Beteiligten, diesen kollegialen Austausch fortzuführen und die Aspekte weiter unter den Gesichtspunkten der sich dann hoffentlich immer genauer abzeichnenden Rahmenbedingungen zu diskutieren und in Arbeitsgruppen auch gemeinsam übergreifende Ansätze und Konzepte zu entwickeln.

Daher möchten wir Sie auf zwei weitere Workshops hinweisen, die am 06.12.2019 sowie am 31.01.2020 jeweils von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr am Universitätsklinikum Frankfurt (Haus 10A), Theodor-Stern-Kai 7, 60590 Frankfurt (Main) stattfinden.

Möchten Sie an dem Workshop am 06.12.2019 teilnehmen, so melden Sie sich bitte bis zum 29.11.2019 online unter https://www.akwlz.de/workshop-ao-12-2019 an.

Dort können Sie auch Angaben zu Themenschwerpunkten und Interessen machen. Wir werden versuchen, dies bei der Programmgestaltung zu berücksichtigen.

Die Teilnehmerzahl ist auf 100 Personen begrenzt, so dass wir – im Fall der „Überbuchung“ – die ersten 100 eingehenden Anmeldungen berücksichtigen werden.

Für den 31.01.2020 werden wir nochmals gesondert einladen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

Mit besten Grüßen

Dr. Andreas Söhnel                                                  Prof. Dr. Hans-Jürgen Wenz

Vorsitzender Ausschuss Zahnmedizin der GMA          Vorsitzender AKWLZ

Literaturempfehlungen

von Beate Hespelein

GMS J Med Educ, Themenheft "20 Jahre Modellstudiengänge im deutschsprachigen Raum" online

Das Themenheft "20 Jahre Modellstudiengänge im deutschsprachigen Raum" der GMS Journal for Medical Education ist seit 15.10.2019 online. Folgende Artikel wurden in diesem Themenheft publiziert:

1. Kiessling C, Rotthoff T, Schnabel KP, Stosch C, Begenau J. 20 Jahre Modellstudiengänge im deutschsprachigen Raum. GMS J Med Educ. 2019;36(5):Doc.65. doi: 10.3205/zma001273

2. Bonvin R, Nendaz M, Rey P, Schnabel KP, Huwendiek S, Schirlo C. Blick in den Rückspiegel: zwanzig Jahre Refomren der humanmedizinischen Studiengänge und der curricularen Rahmenbedingungen in der Schweiz. GMS J Med Educ. 2019;36(5):Doc64. doi: 10.3205/zma001272

3. Voigt G, Wilde M. Bologna Backstage - ein Erfahrungsbericht von hinter den Kulissen der Reform des Basler Medizincurriculms. GMS J Med Educ. 2019;36(5):Doc63. doi: 10.3205/zma001271

4. Begenau J, Kiessling C. Der Berliner Reformstudiengang Medizin: Ein Rückblick auf Entstehung, Grundsätze, Entwicklung und das Ende. GMS J Med Educ. 2019;36(5):Doc62. doi: 10.3205/zma001270

5. Frost K, Edelhäuser F, Hofmann M, Tauschel D, Lutz G. Entstehungsgeschichte und Weiterentwicklung des Mdeizinstudiengangs an der Universität Witten/Herdecke - Beispiel einer "kontinuierlichen Reform". GMS J Med Educ. 2019;36(5):Doc61. doi: 10.3205/zma001269

6. Simon M, Martens A, Finsterer S, Sudmann S, Arias J. Der Aachener Modellstudiengang Medizin - Entstehung und Implementierung. 15 Jahre reformiertes Medizinstudium an der RWTH Aachen. GMS J Med Educ. 2019;36(5):Doc60. doi: 10.3205/zma001268

7. Burger A, Huenges B, Köster U, Thomas M, Woestmann B, Lieverscheidt H, Rusche HH, Schäfer T. 15 Jahre Modellstudiengang Medizin an der Ruhr-Universität Bochum. GMS J Med Educ. 2019;36(5):Doc59. doi: 10.3205/zma001267

8. Zims H, Karay Y, Neugebauer P, Herzog S, Stosch C. Fünfzehn Jahre Kölner Modellstudiengang Medizin: Hat sich die Erwartung zur vermehrten Hinwendung der Studierenden in die Allgemein-medizinische Weiterbildung erfüllt? GMS J Med Educ. 2019;36(5):Doc58. doi: 10.3205/zma001266

9. Paulmann V, Fischer V, Just I. HannibaL - der Modellstudiengang Medizin an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH). Ziele, Umsetzungen, Erfahrungen. GMS J Med Educ. 2019;36(5):Doc57. doi: 10.3205/zma001265

10. Bintaro P, Schneidewind S, Fischer V. Die Entwicklung des internistischen Curriculums an der Medizinischen Hochschule Hannover von 2001 bis 2018. GMS J Med Educ. 2019;36(5):Doc56. doi: 10.3205/zma001264

11. Liebke L, Narciß E, Obertacke U, Fritz-Joas H. Die Umgestaltung des Praktischen Jahres im Modellstudiengang MaReCuM an der Medizinischen Fakultät Mannheim: das Quartal Ambulante Medizin. GMS J Med Educ. 2019;36(5):Doc55. doi: 10.3205/zma001263

12. Hitzblech T, Maaz A, Rollinger T, Ludwig S, Dettmer S, Wurl W, Roa-Romero Y, Raspe R, Petzold M, Breckwoldt J, Peters H. Der Modellstudiengang Medizin der Charité Berlin - ein Projektbericht auf Basis einer semesterübergreifenden Studierendenevaluation. GMS J Med Educ. 2019;36(50):Doc54. doi: 10.3205/zma001262

13. Drees S, Schmitzberger F, Grohmann G, Peters H. Die wissenschaftliche Hausarbeit an der Charité: ein Projektbericht zu Konzept, Umsetzung, Studierendenevaluation und Lernerfolg. GMS J Med Educ. 2019;36(5):Doc53. doi: 10.3205/zma001261

14. Rheingans A, Soulos A, Mohr S, Meyer J, Guse AH. Der integrierte Modellstudiengang Medizin Hamburg iMED. GMS J Med Educ. 2019;36(5):Doc52. doi: 10.3205/zma001260

15. Gehlhar K. Der Modellstudiengang Humanmedizin in Oldenburg - European Medical School Oldenburg-Groningen. GMS J Med Educ. 2019;36(5):Doc51. doi: 10.3205/zma001259

16. Ehlers C, Wiesener N, Teichhgräber U, Guntinas-Lichius O. Reformierter Regelstudiengang zur Förderung der Neigungsorientierung im Studium der Humanmedizin: JENOS. GMS J Med Educ. 2019;36(5):Doc50. doi: 10.3205/zma001258

17. Winkelmann A, Schendzielorz J, Maske D, Arends P, Bohne C, Hölzer H, Harre K, NÜbel J, Otto B, Oess S. Der Brandenburger Modellstudiengang Medizin - Aus dem Land für das Land. GMS J Med Educ. 2019;36(5):Doc49. doi: 10.3205/zma001257

18. Winkelmann A. Der Alptraum des Lehrkoordinators? GMS J Med Educ. 2019;36(5):Doc48. doi: 10.3205/zma001256

Alle Artikel natürlich auch in englisch verfügbar.

Viel Spaß beim Lesen.

Literaturempfehlungen

von Beate Hespelein

GMS Monatsranking August 2019

In das Monatsranking für die 10 am meisten aufgerufenen Artikel der GMS Zeitschriften haben es wieder 3 Artikel der GMS JME geschafft.

Platz 1: German Association for Medical Education GMA, Advisory Board.Position des Beirats und Vorstands der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA) zum „Masterplan Medizinstudium 2020“. GMS J Med Educ. 2019;36(4):Doc46. DOI: 10.3205/zma001254

Platz 6: Mahler C, Gutmann T, Karstens S, Joos S. Begrifflichkeiten für die Zusammenarbeit in den Gesundheitsberufen – Definition und gängige Praxis. GMS Z Med Ausbild. 2014;31(4):Doc40. DOI: 10.3205/zma000932

Platz 8: Brem BG, Schaffner N, Schlegel CA, Fritschi V, Schnabel KP. Die Überführung eines Peer Teaching Kurses zur Punktion peripherer Venen für Studierende der Humanmedizin in einen interprofessionellen Kurs. GMS J Med Eudc. 2016;33(2):Doc21. DOI: 10.3205/zma001020

Viel Spaß beim Lesen